Von Anita Lienerth 0
„Kult-Serie“ rund um „Marge“, „Homer“, „Bart“, „Lisa“ und „Maggie“

7 Geheimnisse über „Die Simpsons“, die eure Sicht komplett verändern werden

Die Simpsons

Die Simpsons

(© Unimedia Images / imago)

Seit rund 26 Jahren läuft die beliebte Serie „Die Simpsons“ auf der ganzen Welt und ist nach wie vor sehr erfolgreich. Die Geschichten rund um „Marge“, „Homer“, „Bart“, „Lisa“ und „Maggie“ bergen jedoch einige Geheimnisse, welche die Serie sogar noch interessanter machen!

Obwohl einige Serienfans „Die Simpsons“ bereits seit Jahrzehnten verfolgen, dürfte es einige Geheimnisse geben, die dem einen oder anderen bisher noch verborgen geblieben sind. So veröffentlichte der „Die Simpsons“-Erfinder Matt Groening (61) einen Familienstammbaum, aus dem klar hervorgeht, dass „Mr. Burns“ ein entfernter Verwandter von „Homer Simpson“ ist. In der Serie ist nur bekannt, dass „Mr. Burns“ „Homers“ Chef ist, der sich allerdings nie an dessen Namen erinnern kann.

Matt Groening hinterlässt Spuren

Die Animation der Serie nimmt viel Zeit in Anspruch. So dauert es rund sechs bis neun Monate, bis eine Episode animiert ist. Viele Fans dürften auch nicht wissen, woher die Namen der Charaktere stammen. Einige Figuren sind nach Straßen in Portland benannt. Dort ist der Erfinder Matt Groening aufgewachsen. Außerdem hat sich Matt Groening in einer weiteren Art und Weise in der Serie verewigt. So lassen sich seine Initialen in dem Aussehen von „Homer Simpson“ wiederfinden. Seine Haare stellen von der Seite den Buchstaben „M“ dar, sein Ohr ist wie ein „G“ geformt. Auch bei den Namen der „Simpsons“ hat Matt Groening seine Spuren hinterlassen. „Homer" und „Marge" sind die Namen seiner Eltern und „Lisa" und „Maggie" die Namen seiner jüngeren Schwestern. Er selbst hat seinen Sohn übrigens ebenfalls „Homer" genannt.

Der Wohnort der „Simpsons“, „Springfield“, soll laut den Produzenten der Show 678 Meilen von Mexico City und 2.653 Meilen von Orlando entfernt sein. Allerdings können beide Ortsangaben gleichzeitig nicht stimmen. Was viele auch nicht wissen: „Bart“ wird von einer Frau synchronisiert! Nancy Cartwright (57), welche „Bart“ ihre Stimme leiht, hat zudem zunächst für „Lisas“ Stimme vorgesprochen.

Übrigens müssen sich Serienfans schon bald von einem beliebten Charakter verabschieden.

 
Quiz icon
Frage 1 von 20

Retro Quiz „Sex and the City”: Wie heißt das Kind von „Miranda”?