Von Robert Reinicke 0
Vom FCB zum FCB

20 Millionen: Thiago verstärkt Guardiolas Star-Ensemble

Das Wettrüsten der "großen Zwei" der Fußball-Bundesliga geht weiter. Nachdem sich Borussia Dortmund innerhab der letzten Tage drei prominente Neuzugänge leistete, legt Bayern Münchens Pep Guardiola nun nach - und holt seinen "Ziehsohn" aus Barcelona an die Isar.

Thiago Alcantara

Thiago Alcantara

(© getty images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Die sprichwörtlichen Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern und auch Thiago Alcantara (22) stellte zuletzt laut "Mundo Deportivo" klar: "Ich möchte bei Bayern spielen." Nun ist der Wechsel des spanischen Nationalspielers offiziell: Thiago wechselt für die festgeschriebene Ablöse von 20 Millionen Euro vom FC Barcelona zum deutschen Rekordmeister Bayern München.

"Ein fantastischer Spieler mit großer Perspektive"

Der Vorstandsvorsitzende des bayrischen Klubs, Karl-Heinz Rummenigge freut sich bereits auf den katalanischen Ausnahmekönner: "Thiago Alcantara war der große Wunsch unseres neuen Trainers Pep Guardiola. Wir freuen uns, dass uns dieser große Transfer gelungen ist. Er ist ein fantastischer Spieler mit großer Perspektive, der den FC Bayern verstärken wird."

Auch die Ablösesumme wurde zumindest verhältnismäßig niedrig gehalten, hätte sie sich doch nach der gegenwärtigen Transferperiode automatisch von 20 auf astronomisch anmutende 90 Millionen Euro erhöht. Der Spielmacher Thiago ist Bayern-Trainer Pep Guardiola bereits aus dessen Zeit beim FC Barcelona bekannt, war er doch ein großer Förderer des spanischen Spielmachers.

FC Bayern München - Bestens aufgestelltes Starensamble

Der 22-Jährige wird künftig also die Kreativ-Abteilung im Bayern-Mittelfeld nochmals kräftig aufwerten, gilt aber seiner jetzigen Qualitäten zum Trotz vor allem auch als Mann für die Zukunft. Mit Blick auf die Bundesliga-Saison 13/14 zeichnet sich nun - angesichts der zahlreichen Verstärkungen - ein spannender Zweikampf zwischen Dortmund und München ab.


Teilen:
Geh auf die Seite von: