• Home
  • TV & Film
  • Wegen Tod von Ex-Freundin: Jim Carrey muss vor Gericht
2. Juni 2017 - 10:30 Uhr / Manuela Hans

Cathriona White begang Suizid

Wegen Tod von Ex-Freundin: Jim Carrey muss vor Gericht
Jim Carrey

Jim Carrey trägt jetzt einen Vollbart.

Jim Carrey muss wegen dem Tod seiner Ex-Freundin Cathriona White vor Gericht erscheinen. Dem Schauspieler wird von der Mutter der Toten vorgeworfen, Schuld an deren Tod zu haben. Die Versuche von Carreys Anwalt, das Verfahren einzustellen, scheiterten und der Schauspieler muss nun eine Aussage zu den Vorwürfen machen.

Jim Carrey (55) und Cathriona White (†30) führten seit 2012 eine On-Off-Beziehung. Im September 2015 kam dann das tragische Ende, als sich die Visagistin mittels Tabletten das Leben nahm. Für den Schauspieler war dies eine schwere Zeit, in der er sich auch äußerlich sehr veränderte. Zu der Tragik kommt jedoch noch hinzu, dass sowohl der Mann von Cathriona White als auch ihre Mutter kurz nach deren Suizid Anklage erhoben und Jim Carrey für den Tod Cathrionas verantwortlich machen wollen.

Dem Schauspieler wird vorgeworfen, er habe seine Ex-Freundin mit den Tabletten versorgt, mit denen sie sich das Leben nahm und sei demnach Schuld an deren Tod. Carrey der nach den Vorwürfen schnell Stellung dazu nahm, behauptet Cathriona habe ihm die Tabletten gestohlen. Nun soll ein Gericht darüber entscheiden, ob die Vorwürfe gegenüber dem Schauspieler gerechtfertigt sind oder nicht.

Dafür muss Jim Carrey nun auch vor Gericht erscheinen. Sein Anwalt Raymond Boucher beschreibt diese Situation als sehr schmerzvoll für den Schauspieler. „Herr Carrey liebte Frau White so sehr und offensichtlich, dass es ein schmerzhafter Prozess für ihn wird“, wird Boucher von „The Sun“ zitiert. Das Verfahren soll am 26. April 2018 beginnen und Carrey im Laufe dessen vor dem Gericht erscheinen.