• Home
  • TV & Film
  • „Two and a Half Men“ – „Herb“: So geht es Ryan Stiles heute
8. Oktober 2017 - 11:15 Uhr / Selina Jüngling

Nach Ende der Erfolgs-Serie

„Two and a Half Men“ – „Herb“: So geht es Ryan Stiles heute

In „Two and a Half Men“ spielte Ryan Stiles den unbeholfenen, neuen Ehemann von „Judith“ (Marin Hinkle). Von 2004 bis zum Serien-Finale 2015 war seine Figur „Herb“ regelmäßig in der Sitcom zu sehen.

Ryan Stiles (58) wurde 1989 Mitglied des Comedy-Ensembles „Whose Line Is It Anyway?“, welches zunächst als britisches Radioprogramm und später auch als britische Fernseh-Serie produziert wurde. Für diese Auftritte war er 2002 sogar für einen „Emmy“ nominiert. Als deutsches Äquivalent der Improvisations-Show gilt die RTL-Sendung „Frei Schnauze“.

Seine Film-Karriere startete er 1991 in dem Slapstick-Komödien Zweiteiler „Hot Shots! – Die Mutter aller Filme“ und „Hot Shots! – Der zweite Versuch“.

Ryan Stiles in „Two and a Half Men“ weltweit bekannt

Nachdem er von 1995 bis 2004 die Figur „Lewis Kiniski“ in der Comedy-Serie „Die Drew Carey Show“ verkörperte, nahm der damals 45-Jährige die Rolle des Kinderarztes „Herb“ in „Two and a Half Men“ an.

Während seiner Zeit bei „Two and a Half Men“ hatte Ryan Stiles Gastauftritte in den Serien „Reno 911!“ sowie „Are You There, Chelsea?“ und lieh dem Charakter „Mr. Moustachio“ im Animationsfilm „Astro Boy – Der Film“ seine Stimme. Zudem gewann er als Produzent für seinen Dokumentarfilm „Out of Nothing“ 2014 und 2015 mehrere Preise.

Privat führt Stiles ein bodenständiges Familienleben. 1981 lernte er die Kellnerin Patricia McDonald kennen. Mit ihr ist der sympathische Schauspieler seit 1988 verheiratet. Die beiden sind Eltern der drei Kinder Mackenzie, Sam und Claire.

Nach dem Ende der Erfolgs-Sitcom „Two and a half Men“ ist es ruhig um „Herb“ geworden. Der 58-Jährige nahm lediglich seine alte Rolle im Comedy-Ensemble „Whose Line Is It Anyway“ in einer amerikanischen Neuauflage nochmal auf.