17. November 2017 - 17:01 Uhr / Alina Wiedemann

Er genießt seinen Ruhestand

Sean Connery: So geht es der Filmlegende heute

Er war der erste „James Bond“ und einer der begehrtesten Männer des letzten Jahrhunderts. Sean Connery hat in seiner Karriere wohl viele legendäre Rollen gespielt und alle Preise abgeräumt. Vor vielen Jahren schon hat er sich aus Hollywood zurückgezogen. Hier erfahrt ihr, wie es dem Schauspieler heute geht.

Der legendäre Schauspieler Sean Connery ist inzwischen 87 Jahre alt und lebt mit seiner zweiten Frau in Spanien. Er wurde vor allem in seiner Rolle als „James Bond“ berühmt.

Sean Connery: Kutscher, Body-Builder und Agent

Sean Connery hat sich in wirklich vielen Berufen versucht, bevor er die Schauspielerei für sich entdeckte. Zuerst war er bei der Marine und arbeitete dann als Möbelpolierer, Pferde-Kutscher und Milchmann. Nebenbei begann er mit dem Body-Building, was ihn zu einem gefragten Akt-Modell machte und auch auf seine Karriere als Schauspieler Einfluss hatte. 

Die Produzenten von „James Bond - 007 jagt Dr. No“ waren beeindruckt von seiner sportlichen Erscheinung und verpflichteten Connery für die Rolle des Agenten. Mit jedem Film wurde die „James Bond“-Reihe erfolgreicher und Connery verkörperte insgesamt sechsmal den gutaussehenden Geheimagenten. In seiner späteren Karriere distanzierte er sich allerdings von diesem Image und spielte vermehrt Charakterrollen

Seit 1975 ist der Schauspieler mit der Malerin Micheline Roquebrune verheiratet. Das Paar hat keine gemeinsamen Kinder, jedoch brachte Roguebrune drei Kinder mit in die Ehe und Connery hatte bereits einen Sohn, Jason Connery (54), aus seiner ersten Ehe mit Diane Cilento (†78).

Große Karriere und wohlverdienter Ruhestand 

In seiner Karriere als Schauspieler hat Sean Connery viele wichtige Preise gewonnen, unter anderem einen Oscar als Bester männlicher Nebendarsteller für seine Rolle in „The Untouchables – Die Unbestechlichen“. Nach fast 50 Jahren verabschiedete sich Connery von Hollywood. Sein letzter Film „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ (2003) war nicht sehr erfolgreich und bekam überwiegend negative Kritiken.

Öffentliche Auftritte von Sean Connery sind seitdem eine Seltenheit geworden. Aber jedes Jahr ist der Tennisfan bei der US Open zu sehen. Auch 2017 war er am 29. August wieder mit dabei und sah sich das Spiel von Roger Federer (36) und Francis Tiafoe (19) an.