• Home
  • TV & Film
  • Nach brutalen Beleidigungen: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook
20. Oktober 2017 - 09:08 Uhr / Selina Jüngling

Sie ist jetzt nur noch auf Instagram zu finden

Nach brutalen Beleidigungen: Verona Pooth verabschiedet sich von Facebook

Ab sofort teilt Verona Pooth ihr Leben nur noch auf Instagram mit ihren Fans. Diverse Hasskommentare führten dazu, dass sie sich jetzt von Facebook verabschiedet und den Hatern den Rücken zuwendet.

Man weiß nie genau, was da teilweise für komische Leute unterwegs sind“, so Verona Pooths (49) Manager Alain Midzic zur „Bild“. In letzter Zeit häuften sich Beschimpfungen und sexuelle Anspielungen auf der Facebook-Seite der 49-Jährigen. „Mediengeile Botox-Tussi“ und „Professionelle“ wird sie genannt, wie „Bild“ berichtet. 

Alles zu viel für Verona Pooth. Deswegen hat sie jetzt die Entscheidung getroffen, ihren Facebook-Account nicht mehr zu betreuen und ihre Fans nur noch auf Instagram auf dem Laufenden zu halten. 

Gibt es denn auf Instagram keine Hasskommentare? „Bei Instagram ist das merklich weniger. Kommentare sind dort in der Timeline weniger sichtbar und werden damit weniger gelesen“, erklärt ein Social-Media-Experte der „Bild“. Und auch Veronas Manager meint: Bei Instagram ist das viel einfacher zu kontrollieren.  

Böse Kommentare wird es wahrscheinlich trotzdem immer geben. Aber, um es mit den Worten von Taylor Swift auszudrücken: „Haters gonna hate, hate, hate“.