• Home
  • TV & Film
  • James van der Beek: Auch er wurde sexuell belästigt
12. Oktober 2017 - 10:45 Uhr / Selina Jüngling

Nach Harvey-Weinstein-Skandal

James van der Beek: Auch er wurde sexuell belästigt

Es betrifft also nicht nur die Frauen in Hollywood. Nachdem sich in den vergangenen Tagen immer mehr Schauspielerinnen zu den Belästigungsvorwürfen an Harvey Weinstein äußerten, ergreift nun auch „Dawsons Creek“-Star James van der Beek das Wort. Auch er sei früher sexuell belästigt worden.

Jetzt kommen die schmutzigen Details hinter der glanzvollen Hollywood-Fassade zum Vorschein. Neben mehreren Schauspielerinnen gesteht auch James van der Beek (40) auf Twitter, dass er in jungen Jahren sexuell belästigt wurde: „Mir wurden von älteren, machtvollen Männern an den Arsch gegrapscht, ich wurde in unangemessene, sexuelle Unterhaltungen verwickelt, als ich jünger war…“

 

James van der Beek verteidigt seine Hollywood-Kolleginnen

Der „Dawsons Creek“-Star schreibt weiter, er verstünde die ungerechtfertigte Scham, die Machtlosigkeit und die Unfähigkeit, sich der Situation zu entziehen. Deshalb verteidigt er auch die Frauen, die sich jetzt erst trauen, ihr Wort gegen ihre Peiniger zu erheben. „An jeden, der die Frauen verurteilt, die geschwiegen haben, lest dies, um die Perspektive zu verstehen“, so der 40-Jährige auf Twitter, „was Weinstein vorgeworfen wird, ist kriminell. Was er zugelassen hat, ist unakzeptabel – in jedem Gewerbe. Ich applaudiere jedem, der seine Stimme erhebt“.