• Home
  • TV & Film
  • Herzogin Catherine: Überraschender Auftritt bei Wohltätigkeitsveranstaltung
19. Oktober 2017 - 10:01 Uhr / Lara Graff

Frau von Prinz William

Herzogin Catherine: Überraschender Auftritt bei Wohltätigkeitsveranstaltung

Bei einer Veranstaltung der royalen Stiftung hatte Herzogin Catherine ihren zweiten öffentlichen Auftritt diese Woche. Die Herzogin strahlte und legte einen eleganten Auftritt hin, trotz Schwangerschaftsbeschwerden.

Herzogin Catherine (35) überraschte am Mittwoch bei einem Sportevent mit ihrem dritten öffentlichen Auftritt seit Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft. Anfang der Woche hatte sich die Herzogin bereits bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung gezeigt – inklusive neuer Frisur. Gemeinsam mit Prinz William (35) und Prinz Harry (33) besuchte sie nun eine Veranstaltung von Coach Core, was ein Programm der Stiftung von den dreien ist, bei dem junge Erwachsene aus ärmeren Verhältnissen zu Sporttrainern ausgebildet werden, wie „People“ berichtet. Bei dem Event handelte es sich um die Abschlussfeier der Absolventen des Programms.

Herzogin Kate sah bei der Veranstaltung einfach fabelhaft aus und strahlte - von Schwangerschaftsübelkeit gab es keine Spur. Die 35-Jährige kombinierte einen blauen Blazer von Philosophy di Lorenzo Serafini mit Skinny-Jeans, Ankleboots und einem schwarzen Rollkragenpulli zu einem schicken Outfit, bei dem auch ihr kleiner Babybauch zu erkennen war.

Herzogin Catherine und Prinz William sind selbst sehr sportlich 

Bei der Veranstaltung besuchte das royale Paar ein Training und unterhielt sich mit Teilnehmern des Programms vor allem darüber, wie Coach Core ihr Leben verändert hat. Außerdem waren zahlreiche Persönlichkeiten aus der britischen Sportszene anwesend, so wie etwa Judy Murray, die Mutter und ehemalige Trainerin von Andy Murray (30). „Dass sie die Unterstützung der Herzogin und der Prinzen haben, ist einfach großartig und eine große Inspiration für die jungen Leute, schwärmte sie gegenüber „People“ über das Programm. „Der Prinz und die Herzogin sind selber sehr sportlich, also bin ich mir sicher, dass ihnen wichtig ist, dass auch ihren Kindern Sport Spaß macht, verriet Judy Murray dem US-Magazin.