• Home
  • TV & Film
  • Helene Fischer: Das sagt sie zu Trennungsgerüchten
24. September 2017 - 17:32 Uhr / Sophia Beiter

Schlagerschönheit ist glücklich mit ihrem Flori

Helene Fischer: Das sagt sie zu Trennungsgerüchten

Helene Fischer und Florian Silbereisen sind seit bald zehn Jahren ein Paar und wirken bei gemeinsamen öffentlichen Auftritten super glücklich. Doch immer wieder machen sich Fans Sorgen, dass die Beziehung der beiden Turteltäubchen zerbrechen könnte. Helene reagiert darauf mit Gelassenheit.

Schlagersängerin Helene Fischer (33) sprach mit „Stern“ über ihren Beruf und auch über ihr Privatleben. Sie erzählte, dass sie ihren Liebsten Florian Silbereisen (36) so oft wie möglich sehe, aber dass es natürlich manchmal schwieriger sei, wenn sie beide unterwegs seien. Doch auch wenn sich Helene und ihr Flori eine Zeit lang seltener sehen, telefonieren sie mehrmals täglich, um sich immer wieder nah sein zu können: „Wie jedes andere berufstätige Paar müssen wir uns organisieren. Wenn wir unterwegs sind, dann sehen wir uns seltener, aber wir telefonieren mehrmals täglich. Ich weiß aber, dass er in Gedanken immer bei mir ist. Und wenn wir dann wieder zusammen sind, dann ist es umso schöner.“

Schlagzeilen in den News, die um das Liebesglück der beiden Schlagersänger bangen, berühren Helene überhaupt nicht mehr. Sie versucht, solche Dinge auszublenden und sich nicht darum zu kümmern. Für Helene ist es bereits Alltag immer wieder von angeblichen Trennungsgerüchten zu hören und deswegen bleibt für die hübsche 33-Jährige am Ende nur der Kommentar: „Ach, ja, das alte Spiel.“

Helene Fischer: „Manchmal müssen wir uns juristisch wehren.“

Doch sie erzählt auch: „Manchmal müssen wir uns juristisch wehren. Das ist vor allem dann der Fall, wenn private Bilder von Helene Fischer und Florian Silbereisen an die Öffentlichkeit kommen: „Für uns ist die Grenze überschritten, wenn zum Beispiel Privatfotos meiner Familie veröffentlicht werden, bei massiven Eingriffen in die Privatsphäre oder auch bei Paparazzi-Abschüssen, wenn ich etwa mit Florian im Urlaub auf Mallorca bin“, so Helene im „Stern“-Interview.