• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: Rastet „Martin“ erneut gegenüber „Nina“ aus?
15. November 2017 - 12:33 Uhr / Sophia Beiter

Er ist ein schlechter Verlierer

GZSZ: Rastet „Martin“ erneut gegenüber „Nina“ aus?

Bei GZSZ stehen alle Zeichen auf Eskalation. „Martin“ und „Nina“ verbringen einen Spielenachmittag mit „Alex“ und „Maren“. Doch für „Martin“ wird aus ungezwungenem Spaß schnell voller Ernst. Schließlich hat er sich kaum noch unter Kontrolle und „Nina“ befürchtet Schlimmes.

GZSZ-Fans können sich am 15. November 2017 mal wieder auf eine spannende Folge der Erfolgsserie gefasst machen. „Martin“ (Oliver Franck, 42) ist schlecht gelaunt, da er einen Prozess verloren hat. Trotzdem möchte er sich nicht die Stimmung verderben lassen und gemeinsam mit „Nina“ (Maria Wedig, 33) einen lustigen Spielenachmittag mit „Maren“ (Eva Mona Rodekirchen, 41) und „Alex“ (Clemens Löhr, 49) verbringen. Doch schnell zeigt sich, dass „Martin“ auch beim Kartenspielen nicht gern der Verlierer ist.

Während er sich in Gegenwart von „Maren“ und „Alex“ noch halbwegs zusammenreißen kann, bricht es zuhause schließlich aus ihm heraus. Er beschuldigt „Nina“, dass sie schlecht gespielt habe und lässt seine angestaute Wut an ihr aus. Schließlich wird „Martin“ immer aggressiver und scheint sich kaum noch unter Kontrolle zu haben. „Nina“ bekommt es mit der Angst zu tun und befürchtet, dass die Situation wieder völlig eskalieren könnte...

Ob „Martin“ sich noch in den Griff bekommt oder ob er wieder gegenüber „Nina“ handgreiflich, erfahrt ihr am 15. November um 19.40 Uhr auf RTL.