• Home
  • TV & Film
  • Endlich aufgeklärt: Sie ist die Mörderin von „Beatrice“ in „Sturm der Liebe“
5. Januar 2018 - 11:02 Uhr / Kathy Yaruchyk

„Susan Newcombe“ wars

Endlich aufgeklärt: Sie ist die Mörderin von „Beatrice“ in „Sturm der Liebe“
Mona Seefried und Dirk Galuba

Mona Seefried und Dirk Galuba

Wer hat „Beatrice“ in „Sturm der Liebe“ ermordet? Diese Frage stellen sich die Fans schon seit Ende letzten Jahres. Nun wurde verraten, wer die schlimme Tat begangen hat.

„Es ist raus: Susan hat Beatrice getötet! Wir wagen zu behaupten, dass nur die wenigsten das von Anfang an vermutet hätten... Es ist unglaublich, wie viele von euch mitgerätselt haben“, steht auf der „Sturm der Liebe“-Instagram-Seite.

Zuvor hatte sich fast der komplette „Fürstenhof“ verdächtig gemacht. Letztendlich wanderte „Charlotte“ (Mona Seefried, 60) als Tatverdächtige ins Gefängnis. Doch hatte sie ihre Schwester wirklich mit der Mozartbüste erschlagen? Tatsächlich gehört die kleine Skulptur „Charlotte“ und man fand auch ihre DNA daran. Doch „Sturm der Liebe“-Fans waren dieser Theorie gegenüber skeptisch und sicher, dass jemand anderes „Charlotte“ den Mord in die Schuhe schieben will.

„Sturm der Liebe“: Das Motiv für den Mord an „Beatrice“

Mitte Dezember rückte dann eine weitere Tatverdächtige in den Fokus: „Susan“ (Marion Mitterhammer, 52), die Mutter von „William“ (Alexander Milz, 31). Auch über ein Motiv wird will spekuliert: Sie könnte „Beatrice“ (Isabella Hübner, 51) ermorden haben, um „Charlottes“ Ehemann „Werner“ (Dirk Galuba,77) endlich für sich alleine haben zu können. Und hierfür müsste seine Frau aus dem Weg geräumt werden. „Beatrice“ wäre somit nur ein „Opfer“, um „Charlotte“ ins Gefängnis zu bringen.