• Home
  • TV & Film
  • Bradley Cooper: Mit diesem NCIS-Star war er verheiratet
4. Oktober 2017 - 18:32 Uhr / Alina Wiedemann

Die Ehe hielt nicht lange

Bradley Cooper: Mit diesem NCIS-Star war er verheiratet

Bradley Cooper ist frisch gebackener Vater und glücklich mit Supermodel Irina Shayk verlobt. Doch sollten die beiden bald heiraten, dann ist es nicht das erste mal, dass Bradley Cooper vor den Altar tritt. Er war bereits mit der Schauspielerin Jennifer Esposito verheiratet.

Hollywood-Schönling Bradley Cooper (42) war eine kurze Zeit mit NCIS-Star Jennifer Esposito (44) verheiratet. Die Ehe der beiden hielt gerade mal vier Monate, von Dezember 2006 bis Mai 2007. Auch zehn Jahre nach dem Liebes-Aus hat sich Bradley Cooper nicht wirklich zu seiner Ehe mit Esposito geäußert, ganz im Gegensatz zu seiner Ex-Frau.

Harte Worte gegen Bradley Cooper

In ihrem Buch „Jennifer’s Way“, das 2014 erschienen ist, hat sich Jennifer Esposito sehr offen über die kurzlebige Liebesbeziehung mit dem „Hangover“-Darsteller geäußert. Laut der „US Weekly“ schreibt sie darin: „In der Beziehung ging es nur um ihn und darum, was er gebraucht hat … nichts anderes.“ Ganz schön schweren Anschuldigungen. Bradley war dagegen etwas zurückhaltender und neutraler gegenüber dem Thema. Er hat bis heute nicht viel darüber gesagt.

Nach der Ehe war Cooper mit anderen berühmten Frauen zusammen, unter anderem auch Renée Zellweger (48). Seit 2015 ist er mit dem russischen Model Irina Shayk (31) liiert und sie haben im Frühjahr 2017 Nachwuchs bekommen.

NCIS und eine weitere gescheiterte Ehe

Bei Jennifer Esposito läuft es im Privatleben nicht ganz so rosig. Sie war von 2009 bis 2010 mit dem Tennisspieler Mark Philippoussis (40) verlobt. 2014 heiratete sie dann das englische Model Louis Dowler (42). Von ihm ließ sich die Schauspielerin 2016 wieder scheiden. In der 14. Staffel von NCIS ist sie als „Alex Quinn“ zu sehen. Erst neulich wurde bekannt, dass sie bereits nach einer Staffel bei NCIS wieder aussteigt. Davor hatte sie Rollen in anderen großen Serien wie „The Affair“ oder „Blue Bloods“.