• Home
  • TV & Film
  • „Bauer sucht Frau“: Das müsst ihr über den attraktiven Farmer Gerald wissen
23. Oktober 2017 - 14:02 Uhr / Alina Wiedemann

Gerald sucht jemanden der mithilft

„Bauer sucht Frau“: Das müsst ihr über den attraktiven Farmer Gerald wissen

Gerald ist absolut einzigartig in der Sendung „Bauer sucht Frau“. Der Farmer lebt in Afrika und führt auch dort seinen Hof. Er hat mehr Bewerbungen als jeder andere Bauer in der Kuppel-Show erhalten. Wir haben ihn uns genauer angesehen.

Das es als Bauer oftmals schwer sein kann, die richtige Frau zu finden, beweist die Erfolgsshow „Bauer sucht Frau“ seit zwölf Jahren. Doch jetzt versucht ein besonders interessanter Farmer die große Liebe im Fernsehen zu finden. Gerald ist 31 Jahre alt und lebt in Namibia. Dort führt er den Hof seiner Eltern bereits in der vierten Generation weiter. Neben seiner Rinderzucht hält der Farmer auch noch Schafe, Antilopen und viele weitere Tiere. 

Bereits beim Hoffest gab es ein besonderes Ereignis für den attraktiven Gerald und seine fünf Bewerberinnen. Da er so viel Post bekommen hatte, musste der Farmer in einer Art Speed-Dating die auserwählten Frauen besser kennenlernen und entscheiden, welche zwei Damen er mit auf seinen Hof in Namibia nimmt. 

Afrika wird kein Zuckerschlecken 

Mit 15.000 Hektar Land und 1.300 Rindern ist es offensichtlich, dass sich Geralds Kandidatinnen nicht nur auf einen Abenteuerurlaub auf einem anderen Kontinent eingelassen haben. Es wird viel Arbeit geben und dabei müssen die zwei Auserwählten Anna und Christine auch noch Gerald von sich überzeugen. 

Auf dem Hof kann es schnell einsam werden, wie die Eltern im RTL-Interview verraten haben. Denn auf dem riesigen Gelände ist die Familie, abgesehen von den vielen Tieren, allein. Trotzdem hat Gerald viele Freunde und Hobbys wie Motorrad fahren und Campen. Jedoch sehnt er sich nach abendlicher Zweisamkeit nach getaner Arbeit. 

Wie es auf dem afrikanischen Hof bei Gerald zugeht, könnt ihr montags bei „Bauer sucht Frau“ um 20.15 Uhr auf RTL sehen.