• Home
  • Stars
  • Paddy Kelly: Darum nennt er sich jetzt Michael Patrick
28. November 2017 - 17:31 Uhr / Administrator User

Zurück zur eigentlichen Identität

Paddy Kelly: Darum nennt er sich jetzt Michael Patrick

Michael Patrick Kelly wurde als Paddy aus der Kelly Family bekannt. Im Jahr 2004 entschied er sich aus der Familien-Band auszutreten und ins Kloster zu gehen. 2015 trat er als Solo-Künstler zurück in die Öffentlichkeit, jedoch als Michael Patrick Kelly und nicht als Paddy.

Michael Patrick Kelly (39), bekannt als Paddy aus der Kelly Family,  beschloss 2004 ins Kloster zu gehen. Nach sechs Jahren stieg er aus dem Kloster aus und begann wieder Musik zu machen. Im Jahr 2015 meldete er sich dann als Solo-Künstler Michael Patrick Kelly zurück und veröffentlichte das Album „Human“. In der NDR Talk Show erklärte er, warum er sich heute Michael Patrick Kelly nennt und nicht mehr Paddy. „Ich wollte mich so echt wie möglich präsentieren, also zu meiner eigenen Identität zurückkehren“, so der Musiker im Interview. 

Neuer Name, neuer Lebensabschnitt für Paddy Kelly

Es sei ebenfalls der Name, den seine Eltern ihm als Baby gegeben haben und so würde er auch einmal auf seinem Grabstein stehen, erklärt der 39-Jährige in der NDR Talk Show. Für ihn seien die sechs Jahre im Kloster wie ein dritter Lebensabschnitt gewesen. In diesem neuen Teil seines Lebens wollte er zu seinem eigentlichen Namen zurückkehren. Dennoch dürfen ihn manche weiterhin Paddy nennen: „Freunde, Familie nennen mich nach wie vor Paddy, es bleibt mein Spitzname“.