• Home
  • Stars
  • NCIS: Der wahre Grund für Jennifer Esposito alias „Alex Quinns“ Ausstieg
13. November 2017 - 17:25 Uhr / Administrator User

Keine Wiederkehr

NCIS: Der wahre Grund für Jennifer Esposito alias „Alex Quinns“ Ausstieg

Als bekannt wurde, dass Jennifer Esposito alias „Alex Quinn“ NCIS nach nur einer Staffel wieder verlässt, waren viele Fans schockiert. Einen Grund für das Aus gab es bisher nicht. Doch nun meldet sich Esposito via Twitter zu Wort.

Jennifer Esposito (44) startete in ihrer Rolle als Agentin „Alexandra ‚Alex‘ Quinn“ in Staffel 14 von NCIS. Doch noch während der Staffel wurde bekannt, dass sie die Serie wieder verlassen wird. Eine Erklärung für ihren Austritt blieb lange aus.

Jennifer Espositos Twitter-Eintrag

Schon kurz nach Bekanntgabe ihres Aus' bei NCIS sagte Esposito gegenüber „Deadline“: „Es war eine großartige Erfahrung. Ich hätte mir keine bessere Gelegenheit wünschen können, als mit dem NCIS-Cast und Produzenten zusammenzuarbeiten.“ Eine Erklärung blieb jedoch aus. Auf Twitter nahm sie schließlich Stellung zum NCIS-Aus, nachdem die Fans über mögliche Gründe spekuliert hatten: „Nein, ich bin nicht krank, aber ich schätze eure Sorge. Es war nicht gedacht, dass ich lange dort bleibe, aber ich bin glücklich, dass ich es war. Ich habe tolle neue Freunde kennengelernt! Liebe für euch alle“, schrieb sie auf Twitter.

Klingt also ganz danach, als wäre ihre Rolle von Anfang an auf nur eine Staffel angesetzt gewesen. Eines von Espositos aktuellsten Projekten ist der Film „Speed Kills“ mit John Travolta (63).  In der US-Fernseh-Serie „The Affair“ spielt sie ebenso mit.