• Home
  • Stars
  • Horst Lichter spricht über sein Ende beim TV
2. November 2017 - 17:20 Uhr / Selina Jüngling

Ein Abschied ist noch nicht in Sicht

Horst Lichter spricht über sein Ende beim TV

Seit 2013 feiert Horst Lichter mit „Bares für Rares“ große Erfolge. In einem Interview mit dem „Quotenmeter“ spricht er aktuell über seine Karriere, seine Erfolgsshow und wann für ihn Schluss sein wird im TV.

Als TV-Koch wurde Horst Lichter (55) in den 2000er Jahren in Deutschland berühmt. Mittlerweile lebt er jedoch eine ganz andere Leidenschaft im Fernsehen aus: seine Liebe zu besonderen alten Funden mit Geschichte. Seit 2013 moderiert Lichter die ZDF-Show „Bares für Rares“, bei der Menschen ihre alten Schätze bei Händlern versteigern können. 

Als Nachmittagsprogramm gestartet, feiert die Sendung momentan große Erfolge und wird am Donnerstag sogar schon zum dritten Mal zur Primetime ausgestrahlt, also um 20.15 Uhr. Auch Horst Lichter hätte diesen Triumph nicht vorhergesehen. „Wissen Sie, wir machen ja keine Mega-Show – umso traumhafter ist es, dass man mit einer feinen Sendung einen solchen Erfolg landen kann“, sagt er in einem Interview mit „Quotenmeter“. 

Spätestens mit 80 will Horst Lichter seine TV-Karriere beenden

Über die stressige Arbeit vor der Kamera kann der Sympathieträger nur Positives berichten, denn er liebe seinen Beruf: „Klar sind Drehtage immer auch anstrengend und ich bin abends wirklich müde, aber mein Job ist auch sehr erfüllend“. Klingt ganz so, als ob seine Karriere im deutschen Fernsehen noch ein bisschen fortgesetzt wird, oder? „Alles in der Welt hört irgendwann mal auf, aber Sie haben recht, dass das wohl nichts ist, was sehr bald ansteht“, antwortet Lichter auf die Frage nach seinem TV-Ende. Trotzdem wolle er nicht noch mit 80 vor der Kamera stehen. Zum Glück bleibt uns Horst Lichter dann ja noch ungefähr 25 Jahre erhalten!