• Home
  • Stars
  • GZSZ: „Sunny“ verlässt Berlin und küsst „Chris“ zum Abschied
22. September 2017 - 15:32 Uhr / Sophia Beiter

„Felix“ soll endlich aus ihrem Leben verschwinden

GZSZ: „Sunny“ verlässt Berlin und küsst „Chris“ zum Abschied

„Sunny“ aus GZSZ hat schwere Zeiten und viele schlaflose Nächte hinter sich. Nach dem Einreichen der Scheidung will sie, dass „Felix“ endlich aus ihrem Leben verschwindet. Doch zu einer Lüge kann sich die hübsche Blondine schließlich doch nicht durchringen. Stattdessen nimmt sie sich eine Auszeit und kehrt Berlin den Rücken zu.

GZSZ-Fans fiebern mit „Sunny“ (Valentina Pahde, 22) mit. Nachdem sie die Scheidung eingereicht hat, wünscht sich „Sunny“ nur eines: Endlich dieses schreckliche Kapitel ihres Lebens abschließen und „Felix“ (Thaddäus Meilinger, 35) vergessen können. Doch das scheint unmöglich, denn „Felix“ denkt nicht daran, „Sunny“ kampflos aufzugeben. Bei einer Begegnung mit ihr kann er seine Aggressionen plötzlich nicht mehr kontrollieren, greift „Sunny“ an und kann sich nur im letzten Moment zurückhalten, um schlimmeres zu verhindern.

Für „Sunny“ steht nun fest, dass sie endlich etwas unternehmen muss. Und auch „Katrin“ (Ulrike Frank, 48) und „Gerner“ (Wolfgang Bahro, 57) wollen „Felix“ loswerden. Schließlich kommt ihnen ein perfider Plan in den Sinn: „Sunny“ soll ihren Noch-Ehemann der Körperverletzung und sexuellen Belästigung bezichtigen. „Sunny“ ist entsetzt, als sie von dieser Idee hört. Allerdings ist ihr auch bald klar, dass dies vielleicht die einzige Möglichkeit ist, „Felix“ nicht mehr sehen zu müssen.

GZSZ-„Sunny“ geht auf eine Pilgerreise

„Sunny“ beginnt zu überlegen und „Katrin“ und „Gerner“ bearbeiten sie. Sie hat zwar ein schlechtes Gefühl, doch langsam ist sie immer mehr von dem Plan überzeugt. Schließlich lassen sie die Gewissensbisse aber doch nicht los. Denn auch wenn „Felix“ endlich aus ihrem Leben verschwinden soll – zu so einer dreisten Lüge kann sich die hübsche Blondine dann doch nicht überreden lassen.

„Sunnys“ Gewissen bleibt also rein, doch ihr geht es deswegen nicht unbedingt besser. Jeden Tag muss sie „Felix“ bei KFI sehen und hält dies kaum mehr aus. Da haben ihre Freunde plötzlich eine Idee: „Sunny“ soll sich nach den vielen anstrengenden Wochen eine Auszeit gönnen und etwas Gutes für sich tun.

Sofort fällt ihr eine Pilgerreise auf dem Jakobsweg ein, die ihr wieder den Kopf frei machen könnte. Der Abschied von „Chris“ (Eric Stehfest, 28) fällt „Sunny“ zwar sichtlich schwer, doch gleichzeitig freut sie sich auf die neue Herausforderung.

Kurz bevor „Sunny“ geht, schenkt ihr „Chris“ seine Kappe zur Erinnerung. „Sunny“ ist gerührt von dem süßen Geschenk und plötzlich kommen sich die Gesichter der beiden immer näher. Die Luft scheint für Funken nur so zu knistern. Schließlich küssen sich „Sunny“ und „Chris“. Doch dann muss die hübsche Blondine wirklich los. „Chris“ bleibt mit einem wehmütigen Lächeln zurück und auch „Sunny“ kann sich ein verliebtes Grinsen nicht verkneifen.