• Home
  • Stars
  • „Ehrlich Brothers“: So lauten ihre echten Namen
14. Oktober 2017 - 17:46 Uhr / Selina Jüngling

Die zwei Zauber-Brüder aus Ostwestfalen

„Ehrlich Brothers“: So lauten ihre echten Namen

Sie sind die zwei erfolgreichsten deutschen Zauberer seit „Siegfried und Roy“: die „Ehrlich Brothers“! Doch wusstet ihr, dass die Brüder im echten Leben gar nicht Ehrlich heißen?

Die „Ehrlich Brothers“ sind schon irgendwie anders als die Zauberkünstler, die man sonst so kennt: mit Jeans, Lederjacke und Pyrotechnik ähnelt eine Show eher an ein Rock-Konzert als an eine Magier-Vorstellung. Und genau das wollten Christian (35) und Andreas Reinelt (39) mit ihrem Namen ausdrücken. Sie wollen sich von den Kollegen abgrenzen, die sich in die übersinnliche Ecke stellen, sagen die Zauberer in einem Interview mit der „Neuen Westfälischen“. Deswegen „Ehrlich“: sie wollen ihre Fans mit einer authentischen Show überzeugen, statt mit billigen Zaubertricks. Deswegen gehören zu ihren Vorbildern auch Madonna und Rammstein - zumindest was die Stage-Performance angeht, so Chris.

Die „Ehrlich Brothers“ hießen nicht immer „Ehrlich“

Angefangen hat alles in Herford in Ostwestfalen. Dort wohnten Andreas Reinelt und sein Bruder Christian. „Andy McCoy“, wie er sich später nannte, bekam 1986 einen Zauberkasten zu Weihnachten geschenkt, der alles veränderte, erzählt er dem „Stern“. Mit Zauber-Shows machte er sich einen Namen und verdiente immer mehr. Irgendwann fing auch Chris an, sich mit Magie-Tricks zu beschäftigen. Er wurde so gut, dass er seinen Bruder auf Shows vertreten konnte. Die zwei beschlossen, sich gemeinsam nur noch der Magie zu widmen und der Rest ist Geschichte.

Seit 2004 heißen die beiden Brüder sogar wirklich statt „Reinelt“ „Ehrlich“ mit Nachnamen. Sie wollen eben so authentisch scheinen, wie es als Zauberkünstler nur möglich ist.