• Home
  • Stars
  • „Bauer sucht Frau“-Gerald: Das sagt er zu den Anfeindungen auf Facebook
14. November 2017 - 15:29 Uhr / Selina Jüngling

Er nimmt es locker

„Bauer sucht Frau“-Gerald: Das sagt er zu den Anfeindungen auf Facebook

Farmer Gerald ist der beliebteste Kandidat in der Geschichte von „Bauer sucht Frau“. Auf Facebook stößt er jedoch nicht nur auf positive Kommentare. In einem Interview verrät der Frauenschwarm jetzt, wie er mit gemeinen Hatern umgeht.

Momentan schwebt Farmer Gerald (31) bei „Bauer sucht Frau“ mit seiner Auserwählten Anna (27) auf Wolke sieben. Auch nach der Sendung, die bereits längst aufgezeichnet wurde, spricht er in einem Interview mit der „Allgemeinen Zeitung“ positiv von seiner Erfahrung mit der Kuppel-Show: Er könne die Teilnahme bei „Bauer sucht Frau“ jedem einsamen Landwirt ans Herz legen.

Die ganze Aufmerksamkeit, die dem Frauenschwarm nun zuteil wird, hat auch negative Seiten. Zwischen vielen Komplimenten und netten Kommentaren finden sich auf Facebook auch gemeine Äußerungen und Beleidigungen. So wird Gerald auf der Social-Media-Plattform als „total langweilig“, „unsympathisch“, „kalt und ziemlich arrogant“ bezeichnet. 

Bauer Gerald macht sich nichts aus Hater-Kommentaren

Ganz schön harte Worte, von denen sich der attraktive Bauer jedoch nicht unterkriegen lässt. „Natürlich ist es nicht schön und ich wollte erst antworten, aber dann würde ich den ganzen Tag nichts anderes mehr tun“, erzählt er weiter im Interview. Er sagt: „Mittlerweile kümmert es mich weniger, was dort auf Facebook geschieht.“ Richtig so! 

Wie es um sein Liebesleben steht und ob er eine Beziehung mit seiner „Bauer sucht Frau“-Auserwählten Anna führt, wollte er nicht verraten. Es bleibt uns also nichts anderes übrig, als weiterhin jeden Montag um 20.15 Uhr „Bauer sucht Frau“ auf RTL einzuschalten.