• Home
  • Royals
  • Prinz Harry: Mit diesem Auftritt bricht er die Militär-Regeln
18. November 2017 - 09:15 Uhr / Selina Jüngling

Am Remembrance Sunday

Prinz Harry: Mit diesem Auftritt bricht er die Militär-Regeln

Von 2005 bis 2015 war Prinz Harry beim britischen Militär tätig. Dieses hat strikte Regeln – besonders, wenn es um Gesichtsbehaarung geht. Obwohl er nicht mehr beim Militär ist, wird der Bart, den der Rotschopf am Remembrance Sunday trug, von den Briten nicht gutgeheißen.

Bei der Gedenkfeier für britische Kriegshelden am Remembrance Sunday zeigte sich Prinz Harry (33), wie in letzter Zeit immer, mit seinem roten Bart. Der Prinz war zehn Jahre beim Militär tätig, dankte aber 2015 ab. Für die Gedenkfeier schlüpfte er jedoch noch einmal in seine Militäruniform. Einige Briten wunderten sich bei seinem Auftritt, wieso der 33-Jährige sich nicht rasierte hatte, wie es im Militärdienst üblich ist. 

Laut der „Dailymail“ sagte ein aktuelles Mitglied des britischen Militärs sogar, Harry habe ihn enttäuscht: „Es gibt keinen Platz für Bärte in der Kavallerie der Königin. Er hätte ihn abrasieren sollen für so einen besonderen Tag“, kritisiert er. 

Sowohl Prinz William (35) als auch Prinz Andrew (57) zeigten sich an diesem Tag glattrasiert. Nur Prinz Harry sorgte für einen kleinen Aufreger.