• Home
  • Retro
  • Was wurde aus „Rettungsflieger“ Oliver Hörner?
4. November 2017 - 10:30 Uhr / Sophia Beiter

Weiterhin im TV zu sehen

Was wurde aus „Rettungsflieger“ Oliver Hörner?

Schauspieler Oliver Hörner kennen die meisten Fans aus der spannenden Serie „Die Rettungsflieger“. Von 1998 bis 2007 verkörperte er darin den sympathischen Bordmechaniker „Hauptfeldwebel Jan Wollcke“. Seit dem Ende der Serie hat Oliver in zahlreichen anderen Serien mitgewirkt. Auch privat läuft es für ihn rund.

Schauspieler Oliver Hörner (50) ist aus der beliebten Serie „Die Rettungsflieger“ nicht wegzudenken. Als „Hauptfeldwebel Jan Wollcke“ machte er sich nicht nur viele Fans, sondern war auch ein unerlässlicher Bestandteil des Rettungsteams. Fast zehn Jahre lang verkörperte er seine Rolle mit Bravour, bis die Serie im Jahr 2007 abgesetzt wurde und Oliver sich nach neuen Projekten umsehen musste.

Seit dem Serienaus war der heute 50-Jährige in zahlreichen anderen Serien und Filmen zu sehen. Er spielte in einem „Rosamunde Pilcher“-Film mit und trat in „Stubbe – Von Fall zu Fall“, „Notruf Hafenkante“ und „Die Pfefferkörner“ auf. Im Fernsehen war er zuletzt im Jahr 2013 zu sehen, als er in der Filmkomödie „Dora Heldt: Ausgeliebt“ mitspielte.

Oliver Hörner ist ein Familienmensch

Oliver ist allerdings nicht nur Fernsehschauspieler, sondern fühlt sich auf Theaterbühnen richtig wohl. Bereits in den Achtzigern fing er an, beim Theater zu spielen. Im Jahr 2011 war er bei den Störtebeker-Festspielen im Theaterstück „Der Schatz der Templer“ als „John“ zu sehen.

Neben seinem Beruf bereitet Oliver auch seine Familie viel Freude. Seine Frau Alexandra ist super hübsch und begleitet den 50-Jährigen auch manchmal zu öffentlichen Veranstaltungen. Außerdem hat das schöne Paar auch zwei Kinder, die ihr ganzer Stolz sind.