• Home
  • Retro
  • „Dirty Dancing“ wird 30: 10 Fakten über den legendären Soundtrack
8. September 2017 - 16:19 Uhr / Lara Graff

Der Kultfilm mit Jennifer Grey und Patrick Swayze

„Dirty Dancing“ wird 30: 10 Fakten über den legendären Soundtrack
Patrick Swayze und Jennifer Grey

Patrick Swayze und Jennifer Grey in "Dirty Dancing"

„Dirty Dancing“ feierte dieses Jahr seinen 30. Geburtstag. Der legendäre Tanzfilm mit Jennifer Grey (57) und Patrick Swayze (†57) ist ein Publikumsliebling und auch die Songs zum Kultfilm sind absolute Dauerbrenner. Wir verraten euch 10 Fakten über den legendären Soundtrack, die ihr bisher bestimmt noch nicht wusstet!

Als „Dirty Dancing“ 1987 in die Kinos kam, konnte niemand erahnen, dass er zu einem der beliebtesten Filmen aller Zeiten werden würde. Das Budget für den Film war niedrig und es konnten keine berühmten Schauspieler für das Projekt gewonnen werden. Heute sind „Dirty Dancing“ und die beiden Hauptdarsteller Patrick Swayze (†57) und Jennifer Grey (57) absoluter Kult. Besonders der Soundtrack zum Film wurde zum Dauerbrenner und zählt noch heute zu den weltweit erfolgreichsten Filmmusiken. Anlässlich des 30. Geburtstags von „Dirty Dancing“ hat Ladenzeile.de 10 Fakten über den legendären Soundtrack für euch zusammengestellt.

Der Soundtrack zu „Dirty Dancing“ wurde am 4. August 1987 und damit einige Wochen vor dem Film veröffentlicht.

„Dirty Dancing“ wurde mit einem Oscar ausgezeichnet und zwar in der Kategorie „Best Original Song“ für das Titellied „(I’ve Had) The Time of My Life“.

Das Album zum Film verkaufte sich weltweit 32 Millionen Mal.

Der Song „(I’ve Had) The Time of My Life“ gewann 1988 den Grammy Award für die beste Pop-Performance, welche von einem Duett oder einer Gruppe gesungen wurde.

„She’s Like the Wind“ von Patrick Swayze erreichte den dritten Platz in den US-Billboard-Single-Charts.

In den USA war der Soundtrack zu „Dirty Dancing“ 18 Wochen auf Platz eins der Billboard-Album-Charts und wurde sogar in der Multi-Platin-Kategorie ausgezeichnet.

Bill Medley, der den männlichen Part in „(I’ve Had) The Time of My Life“ sang, benannte seine 2014 erschienen Biografie nach dem Hit.

Zum 20. Geburtstag von „Dirty Dancing“ erschien eine Sonderedition Doppel-CD, die alle Songs und eine DVD beinhaltet.

„She’s Like the Wind“ wurde ursprünglich für den Film „Grandview, USA“ (1984) geschrieben. Da das Lied bei dem Film keine Verwendung fand, durfte er auf den „Dirty Dancing“ Soundtrack.

2004 erschien die Fortsetzung des Kultfilms „Dirty Dancing: Havanna Nights“ inklusive Soundtrack. Der konnte aber nicht an den Erfolg des Originals anknüpfen und verblieb lediglich 11 Wochen auf Platz 46 der Charts.