• Home
  • Retro
  • „Crocodile Dundee“: So geht es Paul Hogan heute
5. November 2017 - 11:29 Uhr / Sophia Beiter

Er spielte „Mick Dundee“

„Crocodile Dundee“: So geht es Paul Hogan heute

Paul Hogan wurde in der Rolle des „Mick Dundee“ in der Abenteuerkomödie „Crocodile Dundee – Ein Krokodil zum Küssen“ weltberühmt. Es folgten zwei Fortsetzungen des Kultfilms sowie eine Ehe mit seiner Filmpartnerin, Linda Kozlowski. Wir zeigen euch, wie Paul Hogan heute aussieht.

Mit dem Film „Crocodile Dundee - Ein Krokodil zum Küssen“ schaffte der in Sydney aufgewachsene Paul Hogan (78) seinen Durchbruch. Als Jäger, der bei Aboriginis in der Wildnis aufwächst und nach New York reist, konnte er Millionen begeistern. Die Abenteuerkomödie, die 1986 in die Kinos kam, wurde außerdem zum bis dahin erfolgreichsten australischen Film und verhalf Hogan zu einem Golden Globe Award.

Fortsetzungen von „Crocodile Dundee“

Paul Hogan schlüpfte noch zwei weitere Male in die Rolle des wilden „Mick Dundee“, aber an seinen Erfolg aus dem ersten Teil konnte er nicht mehr anknüpfen. Auch spätere Filmprojekte Hogans, wie die Komödie „Lightning Jack“, lockten nur wenige Fans in die Kinos. Zuletzt war er 2009 in der australischen Filmproduktion „Charlie & Boots“ zu sehen. 2018 kommt er mit „That’s Not My Dog“, einer australischen Komödie zurück auf die Leinwände. 

Filmpartnerin wird große Liebe

Während der Dreharbeiten zu „Crocodile Dundee“ verliebte sich Paul Hogan in Filmpartnerin Linda Kozlowski (59), die im Film die Journalistin „Sue Charlton“ verkörperte. 1990 heirateten die beiden, im Jahr 2013 ging die Ehe mit Kozlowski aber leider in die Brüche. Das einstige Ehepaar hat einen gemeinsamen Sohn, Hogan hat außerdem noch fünf weitere Kinder aus erster Ehe.