• Home
  • Artikel
  • Tami Stronach: So geht es der „kindlichen Kaiserin“ aus „Die unendliche Geschichte“ heute
26. November 2017 - 10:01 Uhr / Lara Graff

So sieht die „Goldäugige Gebieterin der Wünsche“ heute aus

Tami Stronach: So geht es der „kindlichen Kaiserin“ aus „Die unendliche Geschichte“ heute

Ihr elfenhaftes Aussehen mit den großen Augen und der sanften Stimme machten Tami Stronach als die „kindliche Kaiserin“ in „Die unendliche Geschichte“ zur Kultfigur. Doch ihre große Durchbruch-Rolle sollte auch ihre einzige bleiben. Erfahrt hier, was Tami Stronach heute macht.

„Die unendliche Geschichte“ machte sie im zarten Alter von zwölf Jahren zum Superstar: Tami Stronach (45). In dem Fantasyfilm von 1984 stellte Stronach die „kindliche Kaiserin“, die Herrscherin „Phantásiens“, dar. Bis heute ist der Kultfilm einer der beliebtesten Kinderfilme aller Zeiten und verhalf Stronach zu weltweiten Ruhm über Nacht. Doch nach ihrer großen Rolle wurde es ruhig um Tami Stronach.

Der Grund: Tamis Eltern verboten ihr weiter als Schauspielerin zu arbeiten, wie „Bild“ berichtet. Sie hatten Sorge, dass Tami ein ähnliches Schicksal erwarten würde wie zahlreiche Kinderstars und dass sie abstürzen könnte. Stattdessen wurde Tami Stronach Tänzerin und tourte ab 1996 mit der Neta Dance Company durch Europa, Israel und die USA.

Das macht Tami Stronach heute

Tami Stronach führt heute ihr eigenes Tanzstudio in New York und arbeitet als Choreographin. Außerdem ist sie eine der Mitbegründer von Paper Canoe, einer Firma, die sich auf Unterhaltung für Familien spezialisiert, wie die „Huffington Post“ berichtet. Allerdings zieht es die Brünette wieder vor die Kamera, wie sie in einem Interview mit „Bild“ erzählte: „Ich will zurück zum Film. 2018 drehe ich wieder!“. Dann wird sie an der Seite von NCIS-Star Lauren Holly (54) in dem Film „Ultra Low“ zu sehen sein.

Seit April 2010 ist Tami Stronach mit dem Schauspieler Greg Steinbruner verheiratet. 2011 krönte die Geburt von Tochter Maya ihr Glück.