• Home
  • Artikel
  • „Sturm der Liebe“: Eine Todesnachricht erreicht den „Fürstenhof“
2. Juni 2017 - 14:01 Uhr / Marion Wierl

Drama bei SdL

„Sturm der Liebe“: Eine Todesnachricht erreicht den „Fürstenhof“
Nicola Tiggeler

Schauspielerin Nicola Tiggeler

Eine Todesnachricht sorgt im „Fürstenhof“ nicht nur für viel Aufsehen, sondern bei Einigen auch für großes Aufatmen! „Barbara von Heidenberg“ ist gestorben, womit auch die Angst so mancher „Fürstenhof“-Bewohner vor einer Rückkehr der Intrigantin endlich zu Ende ist.

Eine unerwartete Nachricht ereilt den „Fürstenhof“: „Barbara von Heidenberg“ (Nicola Tiggeler, 57) ist tot! Bereits zweimal starb die Intrigantin den Serientod in „Sturm der Liebe“. Das erste Mal in Staffel zwei beim Versuch Stieftochter „Miriam von Heidenberg“ (Inez Bjorg David, 35) und „Robert Saalfeld“ (Lorenzo Patané, 40) zu töten. Das zweite Mal in der sechsten Staffel bei einem Helikopterabsturz. Doch jedes Mal aufs Neue kehrte sie zurück.

Jetzt scheint sie aber tatsächlich gestorben zu sein. „Werner“ (Dirk Galuba, 76), „Friedrich“ (Dietrich Adam, 63) und „Charlotte“ (Mona Seefried, 60) scheinen darüber aber weit mehr erleichtert als traurig. Für sie endet damit ein Albtraum – vermeintlich.

Wie es am „Fürstenhof“ nach der Todesnachricht weitergeht, erfahrt ihr wie immer werktags ab 15.10 Uhr bei „Sturm der Liebe“ im Ersten.