• Home
  • Artikel
  • „Sturm der Liebe“: „Beatrice“ vertraut sich „Christoph“ an
20. Oktober 2017 - 09:32 Uhr / Lara Graff

Was wird „Christoph“ mit seinem Wissen tun?

„Sturm der Liebe“: „Beatrice“ vertraut sich „Christoph“ an

Für „Beatrice“ spitzt sich Lage zunehmend zu: nicht nur hat sie „Tina“ so sehr verletzt, dass diese jetzt um ihr Leben bangt, sondern „Christoph“ findet auch noch den echten Gen-Test des Kindes. Verzweifelt vertraut sich „Beatrice“ ihm an.

In der neuen Folge von „Sturm der Liebe“ kommt „Beatrice“ (Isabella Hübner, 51) zunehmend in Bedrängnis. Nachdem sie „Tina“ (Christin Balogh, 31) im Wald verletzt hat, konnte diese zwar von „Alicia“ (Larissa Marolt, 25) gerettet werden, musste aber operiert werden. Zunächst scheint es „Tina“ besser zu gehen, doch dann kommt der Schock: „Tina“ fällt ins Koma! „Nils“ (Florian Stadler) und „Boris“ (Florian Frowein) sind darüber entsetzt. Vor allem „Nils“ lassen „Tinas“ Mailboxnachrichten vom Unglückstag keine Ruhe und er gibt ihr am Krankenbett ein kämpferisches Versprechen.

„Beatrice“ hat den echten Gen-Test verloren, den zu ihrem Pech „Christoph“ (Dieter Bach, 53) gefunden hat. Sie gesteht ihm, „Tinas“ Kind vertauscht zu haben und versucht, „Christoph“ zu bestechen, um einer Anzeige zu entgehen, doch dieser lässt sich darauf nicht ein. Als „Boris“ ihm dann jedoch erzählt, dass „Tina“ ins Koma gefallen ist, kommt er ins Grübeln. Denn wenn er „Beatrice“ entlarvt, könnte das Kind vielleicht in einem Heim landen. Schließlich ändert „Christoph“ seine Meinung und kommt auf „Beatrices“ Angebot zurück. „Beatrice“ sichert ihm ihre Anteile am „Fürstenhof“ zu, wodurch „Christoph“ die Mehrheit an dem Hotel erhält.

Eine neue Folge von „Sturm der Liebe“ seht ihr heute um 15.10 Uhr in der ARD