• Home
  • Artikel
  • Rötger Feldmann alias „Brösel“: Fünf Fakten über den „Werner“-Erfinder
15. Mai 2017 - 15:44 Uhr / Vanessa Rusert

„Werner – Beinhart“

Rötger Feldmann alias „Brösel“: Fünf Fakten über den „Werner“-Erfinder

Er ist einer der kreativsten Köpfe Deutschlands und trotzdem weiß man von ihm nicht viel: „Werner“-Erfinder Rötger Feldmann. Der 67-Jährige zeichnet für sein Leben gern Comics – sein Privatleben hält er dabei jedoch lieber im Hintergrund. „Promipool“ hat fünf Fakten über den erfolgreichen Zeichner für euch!

Rötger Feldmann alias „Brösel“ (67) zählt zu den erfolgreichsten Comic-Zeichnern in Deutschland. Die erste Buchausgabe seiner Comics erschien ab 1981, beginnend mit dem Band „Werner – Oder was?“. Neun Jahre später kam der erste „Werner“-Film in die Kinos. „Werner – Beinhart!“ lockte rund fünf Millionen Besucher in die Kinos. Spätestens an diesem Punkt war klar: Für Rötger Feldmann und seinen „Werner“ ist noch lange nicht Schluss. Doch der Mann hinter der gewitzten Comic-Figur steht lieber im Hintergrund. Nichtsdestotrotz gibt es ein paar interessante Fakten über den 67-Jährigen zu wissen...

„Promipool“ hat fünf Fakten für euch:

1. Das Zeichnen von Comics und Karikaturen war schon immer Rötgers absolute Leidenschaft. Er verlor sogar seinen Job, weil er ständig seine Vorgesetzten karikierte

2. Der 67-Jährige nahm 2007 an der „TV Total Stock Car Challenge“ teil und holte den Gesamtsieg. Außerdem war er mehrmals bei der „TV Total Wok-WM“ dabei

3. Sein Künstlername „Brösel“ rührt daher, dass ihm seine früheren Motorräder „buchstäblich unter dem Hintern zerbröselten“

4. Rötger mag es rustikal und lebt seit vielen Jahren auf einem Gutshof

5. Der „Werner“-Hype hat noch lange kein Ende. 2016 war der Jahreskalender bereits vor Auslieferung ausverkauft und auch ein neuer Comic ist unterwegs!