• Home
  • Artikel
  • Nach Carrie Fishers Tod: Tochter Billie Lourd erbt das Vermögen
10. Juli 2017 - 09:00 Uhr / Sophia Beiter

Sammlungen der „Star Wars“-Darstellerin werden versteigert

Nach Carrie Fishers Tod: Tochter Billie Lourd erbt das Vermögen
Carrie Fisher und Billie Lourd

Carrie Fisher mit ihrer Tochter Billie Lourd

Am 27. Dezember 2016 starb „Star Wars“-Darstellerin Carrie Fisher und nur einen Tag später folgte ihr Mama Debbie Reynolds in den Tod. Nun wurde bekannt, wer das unglaubliche Vermögen der berühmten Schauspielerin erben soll. Manches soll versteigert und Charity-Zwecken zu Gute kommen – das meiste aber bekommt ihr einziges Kind Billie Lourd.

Der plötzliche Tod von „Star Wars“-Darstellerin Carrie Fisher (†60) traf Fans unvermittelt und hart. Die begabte Schauspielerin starb an einem Herzstillstand und laut dem mittlerweile an die Öffentlichkeit geratenen Autopsiebericht fanden sich verschiedene Drogen in ihrem Blut. Außerdem wurde nun bekannt, wer die Erbin des großen Vermögens ist. Laut „E! Online“ soll Carries Tochter Billie Lourd (24) fast der gesamte Besitz ihrer berühmten Mutter vermacht werden.

Die erst 24-Jährige, die ebenfalls Schauspielerin ist, erbt neben Carries Geld auf verschiedenen Konten somit auch Carries Auto, einen beeindruckenden 2016 Tesla S. Außerdem bekommt Billie sämtliche persönlichen Wertgegenstände wie Schmuck oder Gemälde und wird Inhaberin von Carries Firmen.

Carries und Debbies zahlreiche Sammlungen allerdings, in denen sich beispielsweise lebensgroße „Star Wars“-Figuren befinden, sollen versteigert werden. Der Erlös soll danach den Charity-Organisationen „Jed Foundation“ und „The Thalians“ zukommen. Und auch das riesige Anwesen der Schauspielerin soll für eine unglaubliche Summe von circa 18 Millionen Dollar verkauft werden.