29. Oktober 2017 - 11:24 Uhr / Sofia Schulz

Vlada Dzyuba starb nach einer 13-Stunden-Schicht

Model (14) stirbt wegen Überarbeitung

Vlada Dzyuba hatte einen Traum: Sie wollte Model werden. Drei Monate wollte sie in China bleiben, um dort zu arbeiten. Doch jetzt nahm das Leben der 14-Jährigen ein tragisches Ende, als sie nach einer Modenschau in Shanghai verstarb.

Vlada Dzyuba (✝14) kämpfte in China für ihren Traum, ein erfolgreiches Model zu werden. Dafür setzten sowohl ihre Modelagentur als auch das Mädchen selbst alles aufs Spiel. Doch nach einer Modenschau starb Vlada unter tragischen Umständen - und nach einer 13-Stunden-Schicht, wie „Bild“ berichtet.

Vlada Dzyuba lag zwei Tage im Koma

Für ein 14-jähriges Mädchen wurde Vlada zu viel abverlangt. Sie fühlte sich angeschlagen und erkrankte bald an einer Hirnhautentzündung. „Sie rief mich an und sagte ‚Mama, ich bin so müde.‘ Es muss zu Beginn ihrer Erkrankung gewesen sein. Dann schoss ihre Temperatur hoch. Ich konnte selbst nicht schlafen und bettelte sie an, endlich ein Krankenhaus aufzusuchen“, so Vladas Mutter laut „The Sun“. 

In Shanghai hatte Vlada ihren letzen Job, dann brach sie zusammen und fiel ins Koma. Zwei Tage später starb das russische Mädchen im Krankenhaus.

RIP

Ein Beitrag geteilt von Dzyuba Vlada (@_dzyuba) am