• Home
  • Artikel
  • Maria Furtwängler: Wie lange bleibt sie noch beim „Tatort“
5. November 2017 - 18:39 Uhr / Sophia Beiter

Kommissarin „Charlotte Lindholm“

Maria Furtwängler: Wie lange bleibt sie noch beim „Tatort“

Schauspielerin Maria Furtwängler begeistert Fans in ihrer Rolle der „Tatort“-Kommissarin „Charlotte Lindholm“ schon seit 15 Jahren. Doch wie lange will die hübsche Maria noch am „Tatort“-Set bleiben? Ist sie ihrer Rolle vielleicht schon überdrüssig?

Am 5. November 2017 ist Maria Furtwängler (51) alias „Charlotte Lindholm“ zum 25. Mal in der legendären Krimiserie „Tatort“ zu sehen. Derzeit dreht die sympathische Maria ungefähr einen „Tatort“ pro Jahr, wie sie gegenüber der „Bunte“ verriet. Noch einmal 25 „Tatort“-Auftritte würden also noch ein 25-jähriges Fortbestehen ihrer Rolle bedeuten. Maria will sich da aber nicht so genau festlegen. Die 51–Jährige meinte gegenüber der „Bunte“: „Ich kann's mir fast nicht vorstellen, mit 75 noch ‚Tatort' zu drehen, aber God knows.“

Ihre Rolle „Charlotte Lindholm“ muss derzeit allerdings einiges mitmachen. In der neuesten „Tatort“-Folge, die am 5. November um 20.15 Uhr in der ARD gezeigt wird, wird sie sogar zusammengeschlagen. Deswegen wünscht sich Maria ein wenig mehr Glück für ihre „Tatort“-Kommissarin und meinte gegenüber der „Bild“: „Ich sehne mich für Charlotte nach mehr Licht in ihren nächsten Folgen.“