• Home
  • Artikel
  • König Willem-Alexander und Maxima zu Besuch bei Papst Franziskus
23. Juni 2017 - 10:01 Uhr / Sofia Schulz

Privataudienz im Vatikan

König Willem-Alexander und Maxima zu Besuch bei Papst Franziskus
König Willem-Alexander, Papst Franziskus und Königin Máxima

König Willem-Alexander und Papst Franziskus tauschen ihre gegenseitigen Geschenke aus

Papst Franziskus empfing König Willem-Alexander der Niederlande und seine Frau Königin Máxima im Vatikan - und das bereits zum dritten Mal! Neben dem Austauschen von Geschenken sprachen sie auch über Armut und unsere Umwelt.

Am vergangenen Donnerstag empfing Papst Franziskus (80) das niederländische Königspaar König Willem-Alexander der Niederlande (50) und seine Frau Königin Máxima (46). Diese Ehre wird nur den Wenigsten zuteil und ist im Vatikan eine wahre Seltenheit - und das, obwohl der König kein Katholik, sondern Protestant ist! Doch es besteht eine besondere Verbindung zwischen dem Papst und der schönen Königin Máxima.

Papst Franziskus war Erzbischof in Buenos Aires

Im Jahr 1998 wurde Papst Franziskus Erzbischof der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, der Stadt, in der auch Königin Máxima aufgewachsen ist. Kein Wunder also, dass es Máxima eine besondere Freude war, eine Privataudienz beim Papst wahrzunehmen. 

Königin Máxima stilvoll in schwarz

Zu diesem besonderen Besuch hielt sich Königin Máxima natürlich an die traditionelle Kleiderordnung. Wie vom Protokoll vorgeschrieben, erschien sie ganz in schwarz und trug sogar einen schwarzen Schleier zu ihrem Kleid. Auch der König hatte sich natürlich schick gemacht und trug einen schwarzen Anzug, den er mit einer dezent gemusterten Krawatte und Einstecktuch kombinierte. 

Sie haben gemeinsame Interessen

Natürlich wurde der Besuch im Vatikan auch sinnvoll genutzt. Willem-Alexander, Máxima und Papst Franziskus sprachen laut „Vatican Radio“ über den Umweltschutz und den Kampf gegen die Armut - Themen, die sowohl das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, als auch das niederländische Königspaar beschäftigen.