• Home
  • Artikel
  • „Köln 50667“: „Felix'“ Tod erschüttert die WG
18. Dezember 2017 - 16:02 Uhr / Selina Jüngling

Trauer um ihren Freund

„Köln 50667“: „Felix'“ Tod erschüttert die WG

Der dramatische Tod von „Felix“ lässt seinen Mitbewohnern keine Ruhe. Sie kommen nicht damit zurecht, dass sie ihren besten Freund verloren haben. Zu allem Übel stehen dann auch noch die Mordermittlungen an, die „Felix'“ besten Freund „Flo“ ins Visier nehmen. 

„Felix'“ (Dominik Hortig) Tod schockiert bei „Köln 50667“. Nachdem „Marc“ (Daniel Peukmann) und „Jule“ (Carolina Noeding) „Felix'“ leblosen Körper in den Armen von „Sophia“ (Maria Lo Porto) gefunden hatten, läuft alles drunter und drüber in der WG. Die Bewohner kommen nicht über den Tod ihres besten Freundes hinweg und flüchten erst mal ans Meer. Als sie zurückkommen, müssen sie sich jedoch der grausamen Realität stellen und die letzten Reste der schicksalsträchtigen Nacht beseitigen. 

Währenddessen laufen die Mordermittlungen schon auf Hochtouren. Unter den Verdächtigen befindet sich auch „Felix'“ bester Freund „Flo“ (Paul Griffig), dessen Alibi, er habe zur Tatzeit im „Cage“ gearbeitet, von „Jan“ (Christoph Oberheide) zunichtegemacht wird. Die Polizei nimmt ihn jetzt besonders ins Visier. 

Wer ist „Felix'“ Mörder? Und kann die WG den Tod ihres besten Freundes verarbeiten? Das seht ihr heute um 18:00 Uhr bei „Köln 50667“ auf RTL II