• Home
  • Artikel
  • GZSZ: „Chris“ fasst einen riskanten Plan
31. Mai 2017 - 15:33 Uhr / Marion Wierl

Er hat genug...

GZSZ: „Chris“ fasst einen riskanten Plan
Eric Stehfest

Eric Stehfest spielt in der RTL-Soap GZSZ den „Chris Lehmann“

Verzweifelte Menschen sind zu vielem fähig, vielleicht sogar zu allem. „Chris“ ist definitiv verzweifelt und überlegt sich einen riskanten Plan, der ihn aus seiner Lage befreien soll. Doch kann das überhaupt gut gehen?

„Chris“ (Eric Stehfest, 27) musste bei GZSZ in letzter Zeit so einiges durchmachen. Nicht nur, dass er seine große Liebe „Sunny“ (Valentina Pahde, 22) scheinbar endgültig verloren hat, denn diese hatte kürzlich seinen Bruder „Felix“ (Thaddäus Meilinger, 35) geheiratet. Zudem befindet er sich gerade in der Psychiatrie und wird von allen für schuldig gehalten. Auch sein Gefängnisausbruch am Tag der Hochzeit von „Sunny“ und Bruder „Felix“ und sein verzweifelter Versuch, alles ins Reine zu bringen und seine Unschuld zu beweisen, schlug fehl.

Als „Chris“ auch noch mitbekommt, dass er, aufgrund von „Felix'“ jüngsten Handlungen, seiner Situation komplett ausgeliefert ist, hat „Chris“ nur einen Gedanken: Er muss hier weg! Doch wird ihm seine riskante Aktion auch gelingen?

Das und noch mehr Spannung gibt es bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ wie immer werktags ab 19.40 Uhr auf RTL.

Bildergalerie:  Geheimnisse rund um GZSZ