• Home
  • Artikel
  • Fürst Albert: Darum trägt er jetzt einen Bart
3. November 2017 - 11:02 Uhr / Sofia Schulz

Ein Tribut an vergangene Zeiten

Fürst Albert: Darum trägt er jetzt einen Bart

Fürst Albert trägt Bart! Seit wenigen Wochen und für wenige Wochen lässt der Monarch seine Gesichtsbehaarung stehen und das für einen einzigen Tag: Den monegassischen Nationalfeiertag!

Fürst Albert II. von Monaco (59) hat seit wenigen Wochen einen neuen Begleiter: seinen Oberlippenbart! Der Ehemann von Fürstin Charlène von Monaco (39) trug normalerweise nie Gesichtsbehaarung, doch jetzt hat der Monarch seine Meinung wohl geändert - und das aus einem guten Grund! 

Fürst Albert: Schnurrbart auf Zeit

„Zwischen der Zeit von Napoleon und dem Ende des ersten Weltkriegs hat nahezu jeder französische Monarch einen Schnurrbart getragen. Es war ein Zeichen von Macht und Autorität“, so Albert laut „People“. Zum 200. monegassischen Nationalfeiertag haben rund 95 Prozent der königlichen Garde beschlossen, ihren Vorfahren in dieser Form einen Tribut zu erweisen - und ließen sich ebenfalls einen Schnurrbart wachsen. „Ich sagte: Wenn ihr das alle macht, dann mache ich das auch!“, so Prinz Albert.

Nach der Parade am 19. November sind die Tage von Prinz Alberts Bart allerdings gezählt. Darauf angesprochen wann der Schnauzer wegkommt, sagt er: „Am 20. November, länger kann ich nicht warten.“