• Home
  • Artikel
  • „Die Bachelorette“: So waren die Quoten der Auftaktfolge
15. Juni 2017 - 11:30 Uhr / Sophia Beiter

Jessica Paszka zieht vor allem junges Publikum vor die Fernseher

„Die Bachelorette“: So waren die Quoten der Auftaktfolge
Jessica Paszka

Jessica Paszka ist die „Bachelorette“ 2017

Am 14. Juni 2017 startete die neue Staffel der beliebten TV-Show „Die Bachelorette“. Die hübsche Jessica Paszka empfing 20 Männer in einer Villa und versucht nun unter ihnen den Mann fürs Leben zu finden. Die Quoten der ersten Folge waren nicht schlecht, lassen im Vergleich zur letzten Staffel und zum „Bachelor“ aber zu wünschen übrig.

Als begehrte „Bachelorette“ hat in diesem Jahr die hübsche Jessica Paszka (27) die Qual der Wahl. Am 14. Juni war die erste Folge der neuen Staffel von „Die Bachelorette“ im TV zu sehen und bescherte RTL passable Quoten. Die Datingshow zog dabei laut „Quotenmeter“ vor allem junges Publikum vor die Fernseher. 1,08 Millionen werberelevante Zuschauer wollten sich den Auftakt der „Bachelorette“ nicht entgehen lassen. Die Zahl entspricht ganzen 14,8 Prozent des Marktanteils und ist somit ein gutes Ergebnis für RTL. Insgesamt belief sich die Zahl der Zuseher aber nur auf 1,8 Millionen, was einem Marktanteil von nur 7,5 Prozent entspricht.

„Der Bachelor“ bleibt das erfolgreichere Format

Und auch im Vergleich zur letzten Staffel, die im Sommer 2015 im TV zu sehen war, schnitt die erste „Bachelorette“-Folge nicht gut ab. Damals verfolgten nämlich noch ganze 2,4 Millionen Menschen die TV-Show. Außerdem ist mittlerweile klar, dass „Der Bachelor“ das weitaus erfolgreichere Format ist und bleibt. Die Sendung brachte RTL im Februar dieses Jahres nämlich unglaubliche 3,11 Millionen Zuschauer ein.