• Home
  • Artikel
  • Chester Bennington (†41): Das passiert mit der „Carpool Karaoke“-Folge, die er vor seinem Tod aufgenommen hat
10. August 2017 - 09:32 Uhr / Manuela Hans

James Cordon lässt Familie entscheiden

Chester Bennington (†41): Das passiert mit der „Carpool Karaoke“-Folge, die er vor seinem Tod aufgenommen hat

Der Tod von Chester Bennington (†41) ist nur wenige Wochen her. Nachdem alle Konzerte seiner Band Linkin Park abgesagt wurden, stellt sich nun die Frage, ob die „Carpool Karaoke“-Episode mit Chester und James Cordon ausgestrahlt wird, welche noch vor seinem Tod aufgenommen wurde.

Es war ein Schock, als die Meldung über Chester Bennigtons (†41) Tod die Runde machte. Nur kurz darauf wurden alle Konzerte seiner Band Linkin Park abgesagt. Wie die Fans des Sängers jedoch wissen, hat Chester Bennington vor seinem Ableben noch eine Folge „Carpool Karaoke“ mit James Cordon (38) aufgenommen, die bislang nicht ausgestrahlt wurde.

Auf die Frage, ob die Sendung überhaupt ausgestrahlt wird, hat Erfinder und Produzent James Cordon eine klare Antwort. Er wolle sich nach der Familie von Chester sowie allen an der Episode Beteiligten richten, wie „Just Jared“ berichtet. „Wir betrachten es nicht als unsere Entscheidung. Wir werden dies so behutsam wie nur möglich navigieren und ich habe ein offenes Ohr für jegliche Wünsche, die sie haben, da ich glaube, dass es keinen anderen Weg gibt, um damit umzugehen. Es liegt vollkommen an ihnen und das ist eine Unterhaltung, an die wir im Moment noch überhaupt nicht denken“, so James Cordon.

Ob die Episode demnach ausgestrahlt wird, bleibt noch ungewiss. Chester Benningtons Frau Talinda antwortete auf Twitter nur knapp mit einem „Danke“.