• Home
  • Artikel
  • Astrid Lindgren: Ihr Leben wird verfilmt
7. November 2017 - 14:29 Uhr / Selina Jüngling

Im Fokus steht das schwierigste Kapitel ihres Lebens

Astrid Lindgren: Ihr Leben wird verfilmt

Astrid Lindgren hat Figuren erschaffen, die Kindern das Älterwerden erleichtern und für immer in Erinnerung bleiben. In ihrem Leben gab es aber nicht nur positive Seiten. Und genau darüber soll es in dem Film „Young Astrid“ gehen.

Sie steckt hinter Figuren wie „Pippi Langstrumpf“, „Karlsson vom Dach“ und „Michel aus Lönneberga“. Jetzt soll Astrid Lindgren jedoch selbst einmal im Vordergrund stehen. Die schwedisch-deutsche Kooperation „Young Astrid“ dreht sich um die frühen Jahre der Schriftstellerin. Dabei soll vor allem das dunkelste Kapitel ihres Lebens beleuchtet werden. 

Mit 18 wurde Astrid Lindgren von dem Chef-Redakteur der Zeitung, bei der sie zu der Zeit arbeitete, schwanger. Statt mit ihm eine Familie zu gründen und sich von ihm abhängig zu machen, beschließt die Autorin, sich alleine durchzukämpfen. Sie merkt jedoch, dass dies nicht einfach ist und gibt ihren Sohn Lars zunächst in eine Pflegefamilie. Später nimmt Astrid Lindgren ihr Kind dann wieder bei sich auf und ihr Leben wendet sich zum Guten. 

Die berühmte Schriftstellerin wird in „Young Astrid“ von der dänischen Schauspielerin Alba August verkörpert. Der Film soll 2018 in die Kinos kommen.